→ dazu gehört die Lichtinstallation „Fehlstellen“ von Claudia Reh

"Durch die Knochen bis ins Herz" - Musikalische Lesung mit Christoph Heubner, Noga Bruckstein und Emilia Lomakova

Bascha, Dvorka und Dorota: Die Frauen sitzen auf dem nackten Boden. Erinnerungen brechen in die Dunkelheit ihrer Baracke: an die Kindheit, die Eltern, die Geschwister, die Schule - und das Leben hier und jetzt: Dreck, Gestank und Hunger in einer Welt, in der sie sich selbst nicht sehen können und nicht wissen, ob es überhaupt noch eine Zukunft geben wird. Weil sie wissen, was der Rauch bedeutet.

Von Oliven, Ameisen und Ratten handeln die neuen Geschichten von Christoph Heubner, die den Erinnerungen von Auschwitz-Überlebenden gewidmet sind und ihnen Raum geben: auch dem Schmerz und dem Glück ihres Lebens nach dem »Überleben«.

Christoph Heubner hat über vier Jahrzehnte Überlebende von Auschwitz begleitet und ihnen zugehört, was sie zu sagen haben: Worte, Gefühle und Bilder, die die Überlebenden ihr ganzes Leben lang nicht verlassen werden und die Forderung, der sie sich selbst immer wieder stellen: Sprecht von denen, die nicht mehr sprechen können!

Datum | Ort

18. November 2021
19:30 Uhr
Kultur.Werkstatt B26, Bahnhofsstraße 26, 02708 Löbau

Tickets | Eintritt

Eintritt: 10 EUR
Ermäßigungsberechtigte haben freien Eintritt, benötigen aber eine gültige Eintrittskarte.

Ermäßigter Eintritt wird gewährt für:

* Behinderte mit GdB ab 50%
* Schüler, Studierende, Auszubildende, Teilnehmende am Bundesfreiwilligendienst (BFD) oder am Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ)
* Bezieher von Arbeitslosengeld I (ALG I)
* Personen, die Transferleistungen (ALG II, Sozialhilfe, Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz) erhalten sowie deren im Haushalt lebende Kinder unter 18 Jahren
* Geflüchtete sowie deren Begleiter

Kooperation

Löbau Lebt! e.V. ist Mitveranstalter dieser Lesung.
Der Verlag Steidl ist Partner der Veranstaltung.

Förderer

Die Veranstaltung wird ermöglicht durch die Förderung der Friedrich Naumann Stiftung.